Tiergarten Ludwigslust – Osterholz Scharmbeck

Tiergarten Lutwigslust

26.80 Euro
7.2

Konzept / Idee:

7.5/10

Kosten

8.0/10

Kinderfreundlichkeit

6.0/10

Essen & Trinken

6.0/10

Spass Kinder

8.0/10

Sauberkeit

8.0/10

Anbindung ÖPNV

6.0/10

Spielangebot

8.0/10

Unterbringung Tiere

7.0/10

Fahrradfreundlichkeit

7.0/10

Positiv

  • Eintrittspreis
  • Gute Tierauswahl
  • Sauberer Tierpark
  • Gepflegte Tiere
  • Gepflegte Tiergehege
  • Gute Erreichbarkeit
  • Ausreichend Fahrradparkplätze
  • Nettes Personal

Negativ

  • Rutschiger Gastraum
  • Tiere waren nicht da (Ponys - Esel )
  • Keine Kartenzahlung
  • Ungenügende Wickelmöglichkeiten
  • Keine Ideen zum Umweltschutz
  • Spielgeräte teilweise nicht kostenlos

Tiergarten Ludwigslust – Eigentlich war unsere tägliche Reichweite immer auf 20 -30 KM beschränkt. Sonst sind wir in den Zug gestiegen und haben weitere Strecken überbrückt. Aktuell teste ich den Pendix Motor an unserem Bakfiets Lastenrad und dieser erhöht unsere Reichweite hoffentlich um ein wesentliches. Den Test dazu gibt es demnächst auf Velo-Journalist.

Die Anfahrt

unterwegsludwigslust

Auf der Karte sah alle so einfach aus, ca. 25 KM und 70 Höhenmeter lagen zwischen unserem Zuhause und dem Tiergarten Ludwigslust. Eine Strecke die wir innerhalb von einer Stunde zurücklegen können. Also Kinder einpacken und auf gehts, durch die Bremer Innenstadt ins Blockland, durch Ritterhude nach Osterholz Scharmbeck. Die Anreise dank der neuen elektronisch Unterstützung war kein Problem.

Wieder zurück haben wir günstige 14.60 Euro für einen Erwachsenen und zwei Kinder bezahlt und ab geht es in die Welt der Tierparks. Auf dem Lageplan sah alles sehr gut aus, die Kinder freuten sich am Meisten auf die Kängurus und Ponys.

Der Zugang und unser erster Eindruckoffiziellereingangludwigslust

Der erste Eindruck mit dem Durchgang durch die Gaststätte und bezahlen des Eintrittspreises bei der Bedienung war etwas komisch, genau so wie die Optik dieser Gaststätte mit ihrem Inventar aus den 50ér Jahren. Allerdings war alles sauber und in einem guten Zustand. Nur später beim Essen störte uns der extrem rutschige Fussboden und die „Stolperfallen“ an den Türen. Während unseres Aufenthaltes sind einige Kinder auf dem glatten Boden ausgerutschten, auch meine Tochter blieb davon nicht verschont.

Den offiziellen Eingang haben wir auch gefunden, allerdings war dieser nicht besetzt, bezahlt hatten wir ja bereits bei der Bedienung.

 

Der Tiergarten

AraLudwigslust

Also, auf geht es in den Tiergarten. Vorbei an „Aras“ und heimischen Vögeln und Gänsen zu unserem ersten Halt den Ponys und Eseln auf die sich die Kinder schon gefreut haben. Leider gab es hier die erste Enttäuschung , Ponys und Esel waren anscheinend verreist. Der Bereich war nicht besetzt und es gab auch keine Information warum. Also weiter, vorbei an Truthähnen und Fasanen die einem im Weg standen zu den Hausschweinen die bereits am Zaun lungerten und auf Streicheleinheiten gewartet haben. Schöne Tiere, die zur Freizeitgestaltung Bälle im Gehege haben um diese mit ihrer Schnauze hin und her zu schieben. Weiter ging es vorbei am Storchennest zu den Kängurus, die allerdings nicht so interessant waren wiestreichelzoo der Streichelzoo nebenan. Hier warten Ziegen darauf gestreichelt und gefüttert zu werden. Es fing jetzt an zu gewittern und so schauten wir uns noch einmal schnell den Spielplatz an um dann in der Gaststätte etwas zu essen zu bestellen. Einige Geräte auf dem Spielplatz wurden vor kurzer Zeit ( 2017 ) erneuert und überall lag Sandspielzeug rum. Eigentlich ein Spielplatz wie bei uns zuhause im Zentaurenpark, nach den ganzen Tieren aber eine gute Abwechslung.

Das Essen

PommesLudwigslust

Standesgemäß gab es Pommes mit Ketschup und Mayo. Leider waren Ketschup und Mayo extra verpackt was wir aus einer Idee des Umweltschutzes nicht besonders gut finden, hier muss es heutzutage andere Möglichkeiten geben. Auch der Strohhalm beim Getränk war aus Plastik und sollte lieber durch neue umweltverträgliche Halme ersetzt werden. Ketschup und Mayo kosten jeweils 40 Cent und die Pommes war mit 2.70 Euro noch im preislichen Mittelfeld. Geschmacklich fanden die Kids alles OK nur Ketschup und Mayo waren zu wenig für die Portion.

 

Toiletten und Wickeln

wickelnLudwigslust

Die Toiletten waren zwar etwas älter, aber in einem ordentlichen Zustand. Es gab Seife aus normalen Seifenspendern vom Discounter und die Hände wurden mit Papier getrocknet. Hier wären natürlich umweltfreundlichere Ideen wünschenswert, es passte allerdings zum Gesamteindruck. Die Möglichkeit kleinere Kinder zu wickeln wurde über einen Wickeltisch direkt vor den Toiletteneingängen gelöst. Als Notlösung kann man diese Möglichkeit  nutzen, allerdings ist genau dieser Bereich nicht besonders intim. Permanent gehen Frauen und Männer an einem vorbei um zur Toilette zu gelangen. Ein eigener Raum zum wickeln und um kleinere Kinder zu stillen wäre sehr wünschenswert.

 

 

Erreichbarkeit

Strecke Ludwigslust

Mit dem Rad aus Bremen – Für uns war nach dem Umbau auf eine elektrische Unterstützung der Tiergarten Ludwigslust gut zu erreichen. Wie man auf dem Fahrprofil konnten wir das Ziel was direkt erreichen. Insgesamt waren es 57 Kilometer hin und zurück.

Anreise mit der Bahn – Mit der Bahn nutzt man die RS2, RE8 oder MEX vom Bremer Hauptbahnhof und erreich Osterholz Scharmbeck in ca. 15 Minuten. Ab dem Bahnhof Osterholz Scharmbeck braucht man ca. 15 Minuten bis zum Tiergarten.

 

 

Unser Fazit

Der Tiergarten ist nicht so weit entfernt wie z.B. das RastiLand und mit unseren aktuellen Umbauten am Lastenrad gut aus Bremen erreichbar. Auch eine Erreichbarkeit mit Bus und Bahn ist gut gegeben. Vor Ort fehlten uns sichere Fahrradständer und z.B. die Möglichkeit eine Luftpumpe zu leihen. Heutzutage bietet so etwas immer einen Mehrwert für Radfahrer und sollte für alle zur Grundausstattung gehören. Ausreichend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder stehen zur Verfügung. Auch das ist wie z.B. beim Serengetiepark Hodenhagen nicht der Standard.

An der Kinderfreundlichkeit sollte noch etwas geändert werden. Eine bessere Wickelmöglichkeit und ein nicht so rutschiger Boden im Gastraum wären zu wünschen.

Ausserdem fällt einem auf das einige Tiere ganz schön eingesperrt sind. Bei den Affen sind mehrere Stromdrähte gezogen um einen Ausbruch zu verhindern. Das es hier andere tiergerechtere Möglichkeiten gibt sieht man in anderen Tierparks die wir bereits besucht haben.

Der Gesamteindruck war eher gut, es gibt einiges an Verbesserungspotential. Allerdings hat man gesehen das jemand mit Herzblut diesen Tiergarten führt. Eine Möglichkeit der Kartenzahlung sollte es aber in der heutigen Zeit geben. Meinen Kindern fehlten die Ponys und Esel und sie freuten sich über die Kängurus, leider kam das Gewitter und wir mussten unseren Besuch etwas abkürzen.

Öffnungszeiten

In diesem Jahr ist der Tiergarten ab 23.03.2019

täglich von 9.30 -18.00 Uhr geöffnet.

Saisonende ist am 31.10.2019.

Je nach Wetterlage ist auch im November geöffnet.

Unsere Bewertung

Bewertung Ludwigslust

Insgesamt gab es eine Punktebewertung von 7.2 Punkten was einer Note GUT entspricht. Weitere Informationen zum Tiergarten Ludwigslust gibt es auf deren Homepage.